Tatjana Hinkebecker

Autorin


Gedichte


 

 

Träumen ändert Dein Leben nicht,

So lege in Taten Dein Gewicht.

Ändere die Träume in Wirklichkeit um,

und höre die Sehnsucht im Herzen wird stumm.

 

 


Der Kristall

Im Schoß der Erde tief verborgen

harre ich auf meine Zeit.

Gedrückt, gewärmt in Lieb umwoben

bin ich ein Stück Unendlichkeit.


Folgendes Gedicht ist allen Egomanen da draußen gewidmet, die meinen, sie hätten die Weisheit mit dem Löffel gefuttert. :)

Höhenflug

 

 

Seht her, sprach der Ballon -

Aufgeblasen und prall.

Hört her, tönt der Ballon –

Was ich alles kann.

 

Gib acht, rufen wir –

Verlier nicht den Halt.

Halte ein, flehen wir –

Höre unseren Rat.

 

Wer glaubt ihr, dass ihr seid?

Der Ballon steigend höhnt.

Meine Genialität –

Eure um Längen schlägt.

 

Die Massen bewundern

und rufen - Ohja,

Der Ballon - ein Stern am Himmel -

wie wunderbar.

 

Nur eine am Boden -

die heiße Sonne im Blick.

Zuckt mit den Achseln.

 

Man kann halt nicht jeden retten!


Herbstelfchen

Zur Erklärung

Elfchen, ist eine Gedichtsform die aus genau elf Wörtern besteht und in einer bestimmten Anordnung in fünf Zeilen aufgeschrieben wird.

Erst ein Wort, die Inspiration sozusagen

dann zwei, eine Beschreibung zum ersten Wort

dann drei, weitere Eigenschaft oder Ortsangabe

dann vier, eigene Meinung 

und zum Schluss noch mal eins, der Hauptaspekt oder eine Schlussfolgerung

 

Ich nehms da aber mit den inneren Strukturen oft etwas lockerer. Freier Geist eben ;)

Wind

Treibt voran

im spielerischen Wirbel

all die bunte Blätterpracht

Herbst

Früchte

voll gereift

zuckrige Säfte fließen

welch ein leckerer Segen

Erntedank

Mann

Böe kommt

von hinten erwischt

Toupet liegt im Dreck

Riesenschreck!

Nebel

Steigen auf

Über die Wipfel

Ziehen ab mit Würde

Einsamkeit

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!